Passivhaus als Energiefresser

Alle Themen zum Eurogate Bauplatz 6 der ARWAG.

Re: Passivhaus als Energiefresser

Beitragvon charlotte » So 22. Jun 2014, 09:14

Auf Seite 2 des Schreibens steht "Rein rechnerisch ...", das sagt schon alles aus, ist so wie mit der Floskel "rein theoretisch ...". Zum Arwag-Schreiben insgesamt: Als Sprachwissenschafterin bin ich immer wieder erstaunt, zu wieviel Buchstabengeschwurbel die deutsche Sprache fähig ist. :)
charlotte
 
Beiträge: 81
Registriert: So 1. Sep 2013, 12:26

Re: Passivhaus als Energiefresser

Beitragvon Elisa_Day » Di 24. Jun 2014, 13:34

Meiner Meinung nach ist das ein sogenannter "Kaszettl" der genau nix aussagt. Damit hoffen sie vielleicht die Mieter zu beruhigen, aber ich fürchte die meisten verärgert es nur noch zusätzlich, dass die Mängel "kleingeredet" werden.
Ich finde es jedenfalls super, dass es engagierte Mieter gibt, die gegen dieses Problem vorgehen und es an die Öffentlichkeit bringen!! Die haben meine volle Unterstützung!!!
Elisa_Day
 
Beiträge: 122
Registriert: Mi 30. Mär 2011, 18:03


Re: Passivhaus als Energiefresser

Beitragvon Unclesam » Mi 2. Jul 2014, 16:58



Vielen Dank für den interessanten Link! Hört sich gut an. Liest sich nicht so, als ob das jemand is, der der ARWAG dann in 2015 bei der geplanten Zertifizierung einfach ungeprüft ein Zertifikat aushändigt.

Das lässt hoffen, dass sie wirklich noch was am Gebäude verbessern müssen, denn das Zertifikat haben sie uns ja jetzt quasi versprochen :twisted:
BPL 6 - ARWAG - Bauteil I
Unclesam
 
Beiträge: 135
Registriert: Do 23. Feb 2012, 08:36

Re: Passivhaus als Energiefresser

Beitragvon Kate » Do 3. Jul 2014, 10:04

ACHUTNG: IBO Institut ist Zertifizierungsberechtigt (ist im Übrigen ein Privatinstitut!!!). Hat ja sowohl die Daten für die Info-Veranstaltung geliefert, die "Sanierung" betreut und ARWAG bei Erstellung des letzten Briefes betreut. Die sehen das Haus ja als völlig o.k. an. :shock:
Insofern könnte ich mir schon vorstellen, dass hier das IBO-Institut das Haus zertifiziert....

Möchte nur noch dazu sagen: sollte sich wer der Rechenaufgabe stellen und die Werte von der Infoveranstaltung hernehmen und 1:1 umrechnen mit den Werten von 2013 kommt man - und das noch ohne dem Heizenergiebedarf der Stromheizungen (privat gezahlt oder per Nachheizregister für 18! EG- Wohnungen über Allgemeinstromkosten) auf über 16 KWh/m² per anno.
Aber sicherlich habe ich hier dabei vergessen, wieder irgendwelche Verluste abzuziehen, bevor die Wärme unserem Haus zu Gute kommt. Möglicherweise ist ja ein Leck zwischen der Ablesestation Fernwärme und unserer Übernahme für das Haus.... :twisted: solltet ihr also Vogelschwärme im Winter sehen, die sich wärmen...bitte melden.......
Kate
 
Beiträge: 73
Registriert: Do 28. Apr 2011, 00:51

Re: Passivhaus als Energiefresser

Beitragvon Unclesam » Do 3. Jul 2014, 11:27

Ernsthaft? Die von der ARWAG mit der Schönrechnung beauftragte und dafür bezahlte Firma darf denen einen Persilschein ausstellen? Das wär ja so als würde ich mir den Polizisten, der bei mir die Radarkontrolle vornimmt selbst aussuchen können und würd ihn dafür bezahlen, dass er die Messung vornimmt... so schnell könnt ich dann gar nicht fahren, dass ich da bestraft werde :evil:

also wenn das wirklich stimmt ist dieses Zertifikat das Papier nicht wert auf dem es gedruckt wird :shock:
Zuletzt geändert von Unclesam am Do 3. Jul 2014, 14:41, insgesamt 1-mal geändert.
BPL 6 - ARWAG - Bauteil I
Unclesam
 
Beiträge: 135
Registriert: Do 23. Feb 2012, 08:36

Re: Passivhaus als Energiefresser

Beitragvon Kate » Do 3. Jul 2014, 12:47

http://www.ibo.at/de/passivhaus/zertifizierung.htm
http://www.passiv.de/de/03_zertifizieru ... ?sort=land

Leider ganz ernsthaft und ohne Schmäh (hier sollte nun ein smily mit tränenbach kommen......)
Kate
 
Beiträge: 73
Registriert: Do 28. Apr 2011, 00:51

Re: Passivhaus als Energiefresser

Beitragvon Unclesam » Mo 1. Sep 2014, 12:32

Es gibt einen neuen Artikel in der Wiener Zeitung: Unser Architekt zeigt sich in einem Interview völlig überrascht, dass es in unserer Anlage Probleme gibt und meint das muss man sofort prüfen. Hoffentlich nicht nur eine Ausrede für die Presse.

Hier der Link:
http://www.wienerzeitung.at/nachrichten ... cnt_page=2
BPL 6 - ARWAG - Bauteil I
Unclesam
 
Beiträge: 135
Registriert: Do 23. Feb 2012, 08:36

Re: Passivhaus als Energiefresser

Beitragvon dci » Mo 1. Sep 2014, 12:57

Danke fürs Posten!
dci
 
Beiträge: 271
Registriert: Sa 18. Jun 2011, 21:21

Re: Passivhaus als Energiefresser

Beitragvon utility73 » Di 23. Sep 2014, 16:03

Es gibt wieder einen Artikel in der Wiener Zeitung: http://www.wienerzeitung.at/nachrichten/wien/stadtpolitik/?em_cnt=661813
-- BPL 5D --
Benutzeravatar
utility73
 
Beiträge: 134
Registriert: Mo 4. Jun 2012, 13:48
Wohnort: BPL 5D

VorherigeNächste

Zurück zu BPL 6 - ARWAG

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast