Lärmbelästigung Basketballplatz

Alle Themen zum Eurogate Bauplatz 4 und 5 der BAI.

Lärmbelästigung Basketballplatz

Beitragvon marie-christin » Mo 3. Jul 2017, 18:32

Hallo liebe Nachbarn,

Ich wohne in einem der Häuser der BAI gegenüber der grünen Häuser. Mein Balkon und auch Schlafzimmer sind Richtung des Basketballplatz und der Wiese ausgerichtet. Seit ca Mitte März spielen hier ständig Kinder und vor allem Jugendliche die einen riesigen Lärm verursachen. die Jugendlichen schreien herum, beschimpfen sich hören Musik in einer Lautstärke, dass ich das auch bei geschlossenen Fenstern höre. Ich muss in letzter Zeit ziemlich viel von daheim arbeiten und der Lärm belastet mich mittlerweile wirklich, da ich mich abends nicht mal mehr auf den Balkon setzen oder das Fenster aufmachen kann.

Ich wollte fragen ob es anderen auch so geht wie mir und ob jemand vielleicht Lösungsvorschläge hat, da ich davon ausgehe dass es in den Sommerferien noch intensiver sein wird.

lg
marie-christin
 
Beiträge: 3
Registriert: Mo 3. Jul 2017, 18:25

Re: Lärmbelästigung Basketballplatz

Beitragvon meli825 » Mo 3. Jul 2017, 21:57

Hallo

geht mir genauso und ich wohne im grünen Bau. Es wird immer schlimmer, heute waren es über 20 Jugendliche auf einmal, ich glaub die wohnen nicht mal im der anlage. ich glaub da hilft nur bei Verwaltung beschweren. ärgerlich.

lg.
meli825
 
Beiträge: 11
Registriert: Mo 11. Jun 2012, 21:56

Re: Lärmbelästigung Basketballplatz

Beitragvon Babsi » Di 4. Jul 2017, 08:42

Also zum Bewohner im Bai-Haus kann ich nur sagen dass der Basketballplatz schon vor Baubeginn da war und eine Lärmbelästigung dahingehend vor Einzug schon bekannt war.

Zu Meli: ich vermute dass auch die Hausverwaltung nur wenig ausrichten kann dagegen solange es nicht nach 22 Uhr ist oder am Feiertag - sorry.
Eventuell werden Zettel aufgehängt um die Jugendlichen zu bitten ruhiger zu sein aber viel mehr kann die Verwaltung da wohl nicht tun - man möge mich berichtigen falls ich da falsch liege.
Babsi
 
Beiträge: 32
Registriert: Di 13. Mär 2012, 11:26

Re: Lärmbelästigung Basketballplatz

Beitragvon utility73 » Di 4. Jul 2017, 11:36

Naja eine gewisse Lärmbelästigung ist ja natürlich zu erwarten, aber nach der Beschreibung der Vorposter scheint das jetzt auszuarten (ich wohne zum Glück nicht nahe genug dran).

Leider scheint sich sich aber auf derartigen Sportplätzen früher oder später immer solches Gsindl einzufinden, welches sich dann über Gebühr daneben benimmt.
-- BPL 5D --
Benutzeravatar
utility73
 
Beiträge: 131
Registriert: Mo 4. Jun 2012, 13:48
Wohnort: BPL 5D

Re: Lärmbelästigung Basketballplatz

Beitragvon lena » Di 4. Jul 2017, 13:57

Ein anderer Weg mit soetwas umzugehen und nicht gleich mit Beschwerden und Verboten zu kommen oder das "Gsindel" zu schimpfen wäre eventuell mal auch aufeinander zuzugehen?! Hast du denn schon versucht mit den Nutzern des Platzes in Kontakt zu treten? Wie bereits gesagt wurde ist außerhalb von Sonn- und Feiertagen und vor 22 Uhr nur an die Vernunft und Rücksichtnahme zu appellieren. Da sowas oft schwierig ist, vor allem als einzelne Person gegenüber einer Gruppe gibts da auch Möglichkeiten diverse Vereine auf die Situation aufmerksam zu machen. Gebietsbetreuung GB*3/11, Streetwork, Parkbetreuung etc. Die können eventuell auch vermitteln. Auch für die ist es immer wichtig zu wissen wo sich Kinder/Jugendliche gerade vermehrt aufhalten und wo es zu Konflikten kommen kann. Nur so können auch Gegenangebote gesetzt werden.

Wäre halt eventuell mal ein Denkanstoß in eine andere Richtung

Hoffe das legt sich bald.
Liebe Grüße
-- BPL 3 --
lena
 
Beiträge: 221
Registriert: Mo 14. Feb 2011, 11:04

Re: Lärmbelästigung Basketballplatz

Beitragvon utility73 » Di 4. Jul 2017, 14:02

Was die Kritik an meinem Teil angeht:

Wenn sich Leute (egal ob Jugendliche oder Erwachsene) so verhalten wie oben beschrieben, dann kann man sie wohl als Gsindl beschreiben.
Nicht mehr und nicht weniger.
-- BPL 5D --
Benutzeravatar
utility73
 
Beiträge: 131
Registriert: Mo 4. Jun 2012, 13:48
Wohnort: BPL 5D

Re: Lärmbelästigung Basketballplatz

Beitragvon marie-christin » Di 4. Jul 2017, 20:08

ich möchte nur klarstellen, ich habe kein Problem damit dass die Kinder/Jugendlichen auf der Wiese und auf dem Basketballplatz spielen. Ich wohne hier seit 2014 und bis jetzt war der Lärm kein Problem bzw natürlich kann es nicht komplett leise sein. In den letzten Monaten aber ist die Situation in meinen Augen eskaliert und ich wollte mit diesem Post auch wissen ob es nur mir so geht oder ob sich Andere auch so gestört fühlen wie ich. Ich hab einfach das Gefühl die Leute die hier spielen sind sich dessen entweder nicht bewusst oder ignorieren , dass hier trotz Spielplatz oder was auch immer Menschen wohnen und darauf sollte man finde ich ein bisschen Rücksicht nehmen. Ich will niemanden verbieten hier zu spielen aber bitte ein bisschen gesitteter immerhin wäre zum Beispiel Schweizergarten jetzt auch nicht soo weit weg wenn man unbedingt ständig herumschreien will. Ich weiß auch nicht ob man wo Schilder oder Zettel aufhängen darf mit denen man darauf aufmerksam macht, sich ein bisschen rücksichtsvoller zu verhalten. Hatte mehr an solche Dinge gedacht anstatt einer Einzäung/Verbotes (wäre vermutlich eh nicht möglich) aber ich finde ich muss die Situation auch nicht so hinnehmen wie sie ist.
marie-christin
 
Beiträge: 3
Registriert: Mo 3. Jul 2017, 18:25

Re: Lärmbelästigung Basketballplatz

Beitragvon lena » Di 4. Jul 2017, 20:47

Naja...irgendjemanden als Gsindl zu bezeichnen trägt kaum zu einer konstruktiven Lösung bei.

Marie-Christin, ich finde genauso, dass es notwendig ist nachbarschaftlich aufeinander zu achten und auch mal zu überlegen, dass es auch noch andere Leute gibt, die sich durch sein eigenes Verhalten gestört fühlen könnten. Heutzutage ist das leider nur mehr selten der Fall. Gerade deswegen ist es eben wichtig einander auch darauf aufmerksam zu machen. Irgendwelche Zettel - und das kann ich dir schon sagen, da das bei uns im Haus bereits einige Male der Fall war - werden dann wahrscheinlich einfach nur runtergerissen und du ärgerst dich wahrscheinlich umso mehr.
Grade ein persönliches Aufeinander zu gehen kann hier oft Missverständnissen vorbeugen bzw. könnte es auch sein, dass die Jugendlichen - und sie sind eben genau deswegen nicht erwachsen - nicht einmal daran denken, dass sich durch ihr Verhalten jemand gestört fühlen könnte. I

st halt meine Meinung und auch meine Erfahrung, das sowas oft besser funktioniert und mit Hilfe von Leuten die sich damit auskennen und neutral vermitteln können auch besser hilft als irgendwelche Beschwerden, die oft nur dazu führen dass sich die andere Seite wieder provoziert fühlt.

Wollte einfach einen anderen Blickwinkel aufzeigen fühle dich bitte nicht kritisiert. Ausprobieren kann ja nicht schaden!
-- BPL 3 --
lena
 
Beiträge: 221
Registriert: Mo 14. Feb 2011, 11:04


Zurück zu BPL 4/5 - BAI

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast